BI & DWH Testset - Dubletten-Prüfung (BC_DU)

    Suche nach mehrfach vorhandenen Datensätzen. Als Vergleichswerte können technische oder fachliche Schlüsselfelder definiert werden. Die Prüfung erfolgt entweder mit genauer Übereinstimmung oder unter Ausschluss von Sonderzeichen, Umlauten, Leerzeichen usw.

    Parameter-Liste

    Name: BC_Dubletten
    Code: BC_DU

    Spalte Beschreibung Erlaubte Werte
    Id

    Fachlicher Schlüssel des Tests, welcher mit diesem Paramter ausgeführt wird. (Id darf nicht leer sein und sollte eindeutig sein)

     
    Aktiv

    Nur aktive Tests (Wert 1) werden ausgeführt.

    0,1
    Prio

    Priorität des Tests. In der Suitensteuerung kann mit dem Parameter "PrioFilter" auf die hier definierte Priorität gefiltert werden.

    0,1,2,3,4,5,6,7,8,9
    SuitePrefix

    Der Test wird nur ausgeführt, wenn der Name der Suite mit dieser Zeichenfolge beginnt.

     
    Datenquelle

    Name der Datenquelle gem. Definition unter "Datenquellen"

     
    Schema

    Schema oder Datenbank, in welchem die Tabelle liegt.

    Um den Einsatz in verschiedenen Umgebungen zu ermöglichen kann mit dem Platzhalter {{umg}} gearbeitet werden. Dieser wird durch den in der Datenquellen-Beschreibung nach dem Stichwort "Umgebung:" definierten Wert ersetzt.

     
    Tabelle

    Tabelle, welche zu testen ist.

     
    KeyFeld

    Schlüsselfeld(er) (Mehrfaschlüssel können durch Komma getrennt werden)

     
    IgnGrosschreibung

    Grossschreibung ignorieren

    0,1
    IgnLeerzeichen

    Leerzeichen ignorieren

    0,1
    IgnUmlaute

    Umlaute und Accent ignorieren

    0,1
    IgnTrenner

    Trenner (-, _, /, \, |) ignorieren

    0,1
    IgnInterpunktion

    Interpunktion ignorieren

    0,1
    Filter

    Filter-Bedingung, welche beim Test angewendet werden soll (Wird im ausgeführten SQL-Befehl hinzugefühgt)

     
    TempTabVerwenden

    Wird 1 gesetzt, so werden Zwischenresultate in einer Temporären Tabelle abgelegt. Dies kann bei grossen Datenmengen notwendig sein. (Es müssen entsprechende Schreibrechte vorhanden sein)

    0,1
    Bemerkungen

    Freie Bemerkung oder Dokumentation

     
    FehlerTicket

    Externe ID des Fehler-Tickets (falls vorhanden)

     
    FehlerToleranz

    Anzahl der tolerierten Fehler. Liegt die Anzahl der gefundenen Fehler unter diesem Wert, so ist der Test trotz Fehler erfolgreich (grün). Liegt die Anzahl Fehler darüber, so gilt der Test als fehlgeschlagen (rot).

     
    FehlerBemerkung

    Dokumentation der bekannten Fehler, bzw. der akzeptierten Toleranz

     
    FehlerGueltigBis

    Datum, bis zu dem die definierte Toleranz gültig ist. Nach diesem Datum wird die Toleranz ignoriert. Wird das Feld leer gelassen, so ist die Toleranz unbegrenzt gültig.

     

     

    War dieser Beitrag hilfreich?
    0 von 0 fanden dies hilfreich

    Kommentare