Problemverfolgung

    Verfügbarkeit: BiG EVAL DQM ab Version 2.7.0

    Mit den folgenden Funktionen können Sie das Verhalten der Problemverfolgung aus dem Steuerungs-Skript eines Testfalles heraus kontrollieren.

    Bitte beachten Sie Folgendes:

    • Die nachfolgend aufgeführten Kommandos wirken sich nur aus, wenn ein Testfall fehlschlägt und dabei ein neues Problem erzeugt wird. Somit muss die Erzeugung eines Problems im Test-Editor aktiviert werden.
    • Existiert ein Problem bereits, so wird das Testergebnis dem Problem angehängt. Dabei werden weder Titel, Beschreibung, Besitzer noch Verantwortliche Person geändert. Die Kommandos haben dann keine Wirkung.

     

    Identifizierung festlegen

    Jedes in BiG EVAL verfolgte Problem wird durch eine Zeichenfolge identifiziert. Dies kann die ID eines Testfalls sein, es kann die ID eines Datensatzes oder Ähnliches sein. Diese Zeichenfolge ermöglicht es der Anwendung, zusammengehörende Testergebnisse in demselben Problem zusammenzufassen.

    Normalerweise wählen Sie im Testeditor, auf welche Art die Testergebnisse zusammengefasst werden sollen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, im Steuerungs-Skript eine benutzerdefinierte Zeichenfolge zu verwenden. Dies macht beispielsweise dann Sinn, wenn Sie im Steuerungs-Skript über Daten oder Metadaten iterieren, und den Testfall mehrfach ausführen.

    SetIssueIdentifier("example-identifier");

     

    Titel und Beschreibung festlegen

    Über die folgenden Kommandos können Sie sowohl den Titel als auch die Beschreibung des erzeugten Problems festlegen.

    Titel festlegen:

    SetIssueTitle("Mein Problem Titel");

    Beschreibung festlegen:

    SetIssueDescription("Meine Beschreibung");

     

    Verantwortliche Person festlegen

    Mit Hilfe der folgenden Kommandos können Sie die verantwortliche Person eines Problems festlegen. Dabei kann der Parameter, den Sie dem Kommando übergeben, sowohl die ID des Benutzers in BiG EVAL, als auch dessen Email-Adresse oder Benutzername sein.

    SetIssueOwnedBy("e0c67a85-e967-4a16-b88f-36419111f3d8");

    oder:

    SetIssueOwnedBy("user@domain.com");

     

    Problem zuweisen

    Weisen Sie mit Hilfe des folgenden Kommandos das Problem einem Benutzer zu. Dabei kann der Parameter, den Sie dem Kommando übergeben, sowohl die ID des Benutzers in BiG EVAL, als auch dessen Email-Adresse oder Benutzername sein.

    SetIssueAssignedTo("e0c67a85-e967-4a16-b88f-36419111f3d8");

    oder:

    SetIssueAssignedTo("user@domain.com");

     

    Anwendungsbeispiel

    // Query the available sales stores from the ERP.
    var stores = QueryTable("AW ERP", "SELECT Name, ManagerEmail FROM Sales.Store");

    // Loop through all the stores and execute the testcase for each of them.
    foreach(DataRow storeRow in stores.Rows)
    {
        // Extract ID and Name of the current sales territory.
        var storeName = storeRow["Name"].ToString();
        var managerEmail = storeRow["ManagerEmail"].ToString();

        // Write a comment to the test-result to show the current store.
        SetComment($"Store: {storeName}");

        // Configure the issue-tracking
        SetIssueIdentifier($"{Test.TestId}-{storeName}");
        SetIssueTitle($"Customer count test failed for store {storeName}");
        SetIssueDescription("The test failed because customer-count couldn't be resolved correctly.");
        SetIssueOwnedBy(managerEmail);
        SetIssueAssignedTo(managerEmail);

        // Set the name of the store as a parameter
        SetParameter("StoreName", storeName);

        // Execute the test.
        await ExecuteAsync();
    }

     

     

    War dieser Beitrag hilfreich?
    0 von 0 fanden dies hilfreich

    Kommentare