Beispiele von Regeln

    Nachfolgend finden Sie einige Beispiele, die Ihnen das Schreiben von Regeln erleichtern sollen.

     

    Prüfen ob ein Textfeld ausgefüllt wurde

    Der folgende Ausdruck prüft, ob das Vornamen-Feld eines Mitarbeiters einen Wert enthält.

    =Data("Firstname").IsNotEmpty

     

    Prüfen ob ein Geburtsjahr grösser als 1970 ist

    Der folgende Ausdruck prüft, ob das Geburtsjahr grösser als 1970 ist.

    =Data("BirthDate").DateTime.Year > 1970

     

    Prüfen ob ein Zahlenwert im gültigen Bereich ist

    Der folgende Ausdruck prüft, ob die Urlaubstage eines Mitarbeiters zwischen 0 und 50 Tage betragen.

    =Data("VacationDays").Integer >= 0 && Data("VacationDays").Integer <= 50

     

    Prüfen ob ein Zahlenwert einen Schwellwert überschreitet

    Der folgende Ausdruck prüft, ob die angesammelten Urlaubstage eines Mitarbeiters einen kritischen Wert übersteigen.

    =Data("VacationDays").Integer > 100

     

    Prüfen ob ein Textfeld einen gültigen Wert entählt

    Der folgende Ausdruck prüft, ob im Feld Gender nur der Wert M oder F steht.

    =Data("Gender").String == "M" || Data("Gender").String == "F"

     

    Prüfen ob ein Textfeld einen gültigen Wert enthält (Skript-Syntax)

    Die selbe Regel wie zuvor kann auch mit der folgenden Skript-Syntax geschrieben werden.

    var gender = Data("Gender").String;
    var allowedValues = new List<string>() { "M", "F" };
    return allowedValues.Contains(gender);

     

    Komplexe Prüflogik der Urlaubstage abhängig vom Alter (Skript-Syntax)

    Die folgende fiktive Regel prüft, ob der Mitareiter die korrekte Anzahl Urlaubstage hat. Die Anzahl gewährter Urlaubstage ist dabei abhängig von seinem Alter.

    var age = DateTime.Today.Year - Data("BirthDate").DateTime.Year;
    var actualVacationDays = (double)Data("VacationHours").Decimal / 8.5;

    var availableVacationDays = 0;
    if (age <= 25) {
      availableVacationDays = 25;
    }
    else {
      availableVacationDays = 20;
    }

    return actualVacationDays == availableVacationDays;
    War dieser Beitrag hilfreich?
    0 von 0 fanden dies hilfreich

    Kommentare